Mediation und Konfliktmanagement

Hier stehen Ihnen aus verschiedenen Bereichen Inhalte zur Einsicht oder zum Download zur Verfügung.

Eine Liste der Mitglieder des jeweiligen Fachausschusses finden Sie im internen Download Bereich unter der Rubrik "Fachausschüsse".

 

Mediation - kurz und einfach erklärt:

http://www.youtube.com/embed/fbLoWQ9RkBc

Ausschuss für Mediation und Konfliktmanagement

Wir als Ausschuss für Mediation und Konfliktmanagement des Aachener Anwaltvereins sind ein Kreis von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, deren besonderes Interesse der Mediation und weiteren kooperativen Konsensverfahren als Methoden außergerichtlicher Konfliktbeilegung gilt.

Unser vorrangiges Ziel ist es, alternative Konfliktlösungsverfahren bei Mandanten, Kollegen, Richtern und allgemein Interessierten bekannt zu machen und über Anwendungsfelder zu informieren.

Dabei können und wollen wir Verfahren außergerichtlicher Konfliktlösungen wie beispielsweise Mediation, Cooperative Practice oder Schlichtung nicht in allen Fällen dem Rechtsweg vorziehen. Denn oft ist es notwendig, eine Konfliktsituation grundsätzlich gerichtlich klären zu lassen. Oft ist es aber auch sinnvoll, den Gang zu Gericht zu vermeiden und den Konflikt im Wege eines professionell angeleiteten außergerichtlichen Konsensverfahrens anzugehen und so eigenverantwortlich und selbstbestimmt zu einer stabilen einvernehmlichen Lösung zu kommen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns!

Wie Sie uns erreichen können

Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne per E-Mail an uns wenden:

mediation@aachener-anwaltverein.de

Weitere Kontaktdaten (z.B. Telefonnummern) der einzelnen Mitglieder des Ausschusses können Sie über die Geschäftsstelle des Aachener Anwaltvereins erhalten.

Was wir tun

Information über Mediation und außergerichtliches Konfliktmanagement

Was kann Mediation und außergerichtliches Konfliktmanagement leisten? Welche verschiedenen Verfahren gibt es in diesem Bereich? Welche Kosten sind mit den verschiedenen Konsensverfahren verbunden? Wo sind die Chancen, wo die Grenzen? Welches Verfahren ist das passende für welche Situation?

Fort- und Weiterbildung

Aufrechterhaltung eines hohen Qualitätsstandards durch regelmäßige eigene Fort- und Weiterbildung, sowie Angebot von Fort- und Weiterbildungen zur Vermittlung von Grundtechniken der Mediation und Verhandeln nach dem Harvard-Modell

Informations- und Erfahrungsaustausch

Regelmäßige Treffen und Veranstaltungen mit Erfahrungsaustausch für Gleichgesinnte, Skeptiker und Neugierige

Netzwerkarbeit

Zusammenführung von Ansprechpartnern und Experten der Region für Mediation und außergerichtliches Konfliktmanagement

Beispiele für außergerichtliches Konfliktmanagement

Mediation

Bei der Mediation erarbeiten die Parteien mit Hilfe und nach strukturierter Anleitung eines allparteilichen Mediators gemeinsam eine Lösung, die dann in einer Abschlussvereinbarung zwischen den Parteien festgehalten werden kann. Der Mediator trifft dabei keine Entscheidung, er leitet die Parteien aber an, eine interessengerechte Lösung zu finden, die für alle Beteiligten gleichermaßen tragbar ist und daher idealerweise eine stabile Basis für die Zukunft ist.  

Cooperative Practice

Die Cooperative Practice greift auf dieselben Methoden und Strukturen der Konfliktanalyse und -lösung zurück wie die Mediation. Statt eines allparteilichen Mediators werden die Konfliktparteien jedoch jeweils von anwaltlichen Beratern und damit Interessenvertretern begleitet, die in der Mediation und Cooperative Practice ausgebildet sind. Mit Hilfe der mediativ ausgebildeten Berater wird interessengerecht und lösungsorientiert verhandelt. Auch diese Konfliktlösungsmethode setzt die Eigenverantwortlichkeit und Eigenbestimmtheit der Parteien in den Mittelpunkt.

Schlichtung / Schiedsgerichtsverfahren

Alternative Konfliktlösungsverfahren sind auch die Schlichtung oder die Durchführung eines Schiedsgerichtsverfahrens. Im Rahmen einer Schlichtung und auch bei einem Schiedsrichter hört ein neutraler zumeist sachverständiger Dritter die Beteiligten an und unterbreitet dann einen eigenen Vorschlag zur Lösung des Konflikts, der sodann im Rahmen einer vertraglichen Einigung oder aber im Rahmen eines Schiedsspruchs für die Parteien Verbindlichkeit erlangt.

 
 

Passwort vergessen

 
 
 

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet www.aachener-anwaltverein.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden